Christina Kanth

Coaching mit Beratungskompetenz
für berufliche Klarheit und Perspektive

Lösungsorientiertes Coaching für alle, die aktiv an ihrer beruflichen Zufriedenheit arbeiten möchten

Als zertifizierter Coach und Diplom-Betriebswirtin unterstütze ich Sie bei der beruflichen Standortbestimmung und erarbeite mit Ihnen Strategien für Ihren selbstbestimmten Erfolg!

Wie unterscheidet sich Coaching von einem Gespräch mit einem guten Freund oder Partner?

Menschen in Ihrem Umfeld sind nicht objektiv. Sie haben bewusst oder unbewusst ein Interesse an Ihrem Handeln. Das ist in der Regel auch nicht böse gemeint. Aber „das Beste“ aus deren Sicht ist nicht unbedingt das Beste für Sie!

Als Coach bin ich objektiv und unterstütze Sie dabei, dass Sie die Lösung finden, die für Sie die Beste ist. Weil sie von Ihnen selbst kommt. In verworrenen, manchmal auch emotionalen Situationen haben wir oft keinen Zugang zu unseren Ressourcen und drehen uns gedanklich im Kreis. Oder noch schlimmer: man befindet sich in einer Abwärtsspirale.

Im Coaching helfe ich Ihnen mit Fragen und Tools, Ihr Gedankenspektrum wieder zu erweitern und lösungsorientierte Ansätze zu entwickeln. Mit diesen neuen Möglichkeiten erarbeiten wir gemeinsam Ihren individuellen Plan.

Sie hatten bisher noch keinen Kontakt mit Coaching? Auf der Seite „Was ist Coaching?“ finden Sie eine Definition und Begriffsabgrenzung zu Training und Beratung. Außerdem gebe ich einen Einblick in meinen Coaching-Stil.

Wie unterscheidet sich Coaching von eigenen Überlegungen?

Sie denken vielleicht: „Ich brauche keine Hilfe! Schließlich bin ich intelligent und weiß am besten über meine Situation Bescheid!“

Unterstützung in Form von Coaching hat nichts mit Schwäche zu tun. Gewiss sind Sie Experte in Ihrem Bereich und vor allem Ihrem Leben. Aber wenn wir selbst involviert sind, verlieren wir schnell den Überblick und unsere Gedanken drehen sich im Kreis. Unter Dauerstress sinkt die Leistungsfähigkeit des Gehirns. Besonders Gedächtnis, Konzentration und Kreativität sind beeinträchtigt. Als Coach unterstütze ich Sie dabei, den Blick wieder zu heben, neue Perspektiven und Impulse zu bekommen und auf dieser Basis Ihre eigene Lösung zu finden.

Bin ich der richtige Coach für Sie?

Coaching basiert neben Expertise auch auf Sympathie und Vertrauen. Meinen Weg zum Coaching und meine Motivation habe ich auf meiner „Über mich“-Seite beschrieben.

Ich biete Coachings in München oder deutschlandweit online an. Auf der Seite „Meine Coaching-Angebote“ finden Sie meine Angebote mit Preisen.

Gerne können wir uns in einem kostenlosen telefonischen Vorgespräch kennenlernen. 

Beispiel aus der Praxis

Eine Klientin hatte einen Job, in dem sie sehr gut war und der ihr viel Spaß gemacht hatte. Als Anerkennung dafür wurde sie zur Führungskraft befördert. Leider war sie mit der neuen Position unglücklich, da sie jetzt nicht mehr mit den Kunden arbeiten konnte, sondern sich primär mit Administration und Mitarbeiterführung befassen musste. Im Coaching haben wir einen konkreten Plan erarbeitet, wie sie mit neuer Struktur und Organisation wieder mehr operativ arbeiten konnte.

Praxisbeispiel 9

Beispiel aus der Praxis

Eine selbstständige Klientin hatte fast schon Angst vor Aufträgen. Im Coaching haben wir herausgearbeitet, wovor sie dabei genau Angst hatte, und wie sie dieser entgegenwirken konnte. Das Ergebnis war eine Checkliste, mit welcher sie strukturiert Aufträge vorbereiten kann und die ihr Sicherheit gibt. Ein weiterer Punkt war die Aufstellung eines Fahrplans für ihren Online-Kurs.

Praxisbeispiel 3

Beispiel aus der Praxis

Nach sehr langer Betriebszugehörigkeit verließ der Mentor eines Klienten das Unternehmen. Dies nahm er zum Anlass, auch seine Position dort zu hinterfragen. Ihm wurde im Coaching bewusst, dass ihm die intensive und produktive Zusammenarbeit mit seinem Mentor sehr fehlen würde, und die Rahmenbedingungen ansonsten nicht seinen Vorstellungen entsprachen. Also haben wir für einen Neustart konkret definiert, welche Faktoren ihm bei einem Job wichtig sind, um ihm Orientierung bei der Jobsuche zu geben.

Praxisbeispiel 12

Beispiel aus der Praxis

Ein Klient in einer Bank war an sich ganz zufrieden mit seinem Job. Nur ärgerte er sich regelmäßig darüber, dass sein Einsatz nicht gewürdigt wurde. Im Coaching fanden wir einen interessanten Ansatz: Er sollte anfangen, seinen Chef zu loben! Zuerst reagierte dieser irritiert. Aber im weiteren Verlauf brachte er auch meinem Klienten mehr Wertschätzung für seine Arbeit entgegen.

Praxisbeispiel 7

Beispiel aus der Praxis

Eine Klientin hatte eine Weiterbildung im Bereich New Work gemacht und brannte für dieses Thema. Ihr Traum war es, als selbstständige Beraterin in dem Bereich zu arbeiten. Ihr fehlte es aber an Mut für die Umsetzung. Im Coaching haben wir störende Denkweisen, die sie behindert haben, aufgelöst und konkrete Maßnahmen erarbeitet, wie sie ihren Wunsch in die Tat umsetzen kann.

Praxisbeispiel 10

Beispiel aus der Praxis

Einer Klientin in einer Personalabteilung wurde in Aussicht gestellt, ihren Schwerpunkt auf die Personalentwicklung zu verlagern. Durch die Kündigung eines Kollegen und Wechsel in der Geschäftsführung wurde sie aber mehrmals vertröstet. Im Coaching wurde ihr klar, dass der mangelnde Gestaltungsspielraum und die fehlende Kompetenz in ihrer aktuellen Position sie permanent frustrierten. Außerdem wurde ihr bewusst, dass ihr Schmerzpunkt nicht bei dem verschobenen Wechsel lag, sondern die Art und Weise der Personalarbeit in dem Unternehmen nicht mit ihren Werten übereinstimmte und sie sich stattdessen einen neuen Job suchen wollte.

Praxisbeispiel 4

Lösungsorientiert versus problemorientiert

Warum betone ich die Lösungsorientierung so stark? Es gibt zwei Ansätze: Man kann problemorientiert und lösungsorientiert arbeiten.

Bei der problemorientierten Arbeit analysiert man – Überraschung – das Problem und seine Hintergründe. Sie ist in der Regel vergangenheitsorientiert. Bei der lösungsorientierten Arbeit wiederum fokussiert man sich auf die Lösung. Sie ist stark zukunftsorientiert. Woher das Problem kommt, nimmt hier weniger Platz ein.

Mit beiden Ansätzen kommt man in der Regel zum Ziel. Es hat sich aber gezeigt, dass der lösungsorientierte Ansatz bedeutend schneller und motivierender ist.

"Frau Kanth versteht es durch ihre klare, direkte und humorvolle Art den Coachee da abzuholen wo er bzw. sie steht. Sie ist gut auf mein Anliegen eingegangen, hat mir geholfen dieses ganzheitlich zu betrachten, neue Perspektiven zu entwickeln und konkrete nächste Handlungsschritte zu definieren. Der Einbezug von Emotionen und das Visualisieren eines Zieles rundeten das Coaching ab. Ich kann dieses Coaching wirklich sehr empfehlen."

Antje Schlemmer

"Frau Kanth hatte mir bezüglich meiner Orientierung sehr wertvolle Perspektiven aufzeichnen können, die bereits tatsächlich vorhanden waren aber von mir bis dato nicht registriert wurden. Der sprichwörtliche blinde Fleck konnte in einer Session aufgedeckt werden, so dass ich mich nun voller Hingabe und Motivation diesem widmen kann. Ich freue mich diesen neuen Weg einzuschlagen."

E. Sordon

"Veränderung beginnt im Kopf, auch wenn es anstrengend ist. Christina hat mich durch ihre Methoden, ‚Spiele‘, Fragen angeleitet, mein Thema zu strukturieren und motiviert die nächsten Schritte anzugehen. Das Coaching gab mir wichtige Impulse.

Herzlichen Dank!"

X. S.